Experiment mit Luft und einem Ballon

Was du brauchst für diese Experiment mit Luft:

  • einen Luftballon
  • einen halben Trinkhalm, der knickbar ist (das obere Stück zum Knicken also nicht zerschneiden)
  • ein oder zwei kleine Gummiringe

Du steckst den halben Trinkhalm in die Öffnung des Ballons und verschließt mit dem Gummiring den Ballon (mehrfach umwickeln). Der knickbare Teil wird abgeknickt wie ein L und der Luftballon aufgeblasen. Dann einfach loslassen und beobachten. Wenn alles gut funktioniert, dann wird der Luftballon sich noch in der Luft drehen. Diese Bewegung geht auch weiter, wenn der Luftballon schon am Boden liegt. Allerdings dreht er sich dann langsamer, weil ihn die Reibung am Boden abbremst.

experiment mit luft experiment mit luft

Probier dieses Experiment mit Luft auch einmal in einer Badewanne mit Wasser und schau ob sich der Luftballon schneller oder langsamer dreht als auf dem Boden oder in der Luft.

Je schneller der Luftballon sich dreht desto geringer ist der Wiederstand. Und jetzt weißt du auch wo der Widerstand am kleinsten und am ist………oder?

 

Experiment mit Luft und einem Fön

Was du brauchst für dieses Experiment mit Luft:

  • einen Tischtennisball
  • einen Fön ohne Mamma´s Lockenaufsatz 😉
  • ein bisschen Geschicklichkeit

Nachdem du den Fön eingeschaltet hast halte ihn mit der Öffnung nach oben. Nun musst du den Ball in den Luftstrom halten und loslassen. Der Ball wird im Luftstrom des Föns „gefangen“ gehalten. Der Tischtennisball wird so fest in der Luft des Föns festgehalten das du ihn sogar etwas schräg halten kannst ohne das der Ball aus dem Luftstrom fällt. Das ist der sogenannte Bernoulli-Effekt.

Experiment mit Luft 3

Je schneller die Luft aus dem Fön ist, desto niedriger ist an dieser Stelle der Luftdruck. Das heißt, in der Mitte der Luftströmung des Föns herrscht der niedrigste Druck und wo wenig Druck ist fühlt sich so ein leichter Tischtennisball einfach wohl. Schwere Teile wie einen Tennisball kann man damit nicht beeindrucken denn die sind so schwer das sie möglichst schnell auf den Boden wollen (aber ein Experiment mit Schwerkraft machen wir ein anderes mal), aber ein leichter Tischtennisball tanzt bereitwillig in der Luft.

Probier dieses Experiment mit Luft doch einfach mal mit zwei Bällen…….Und was ist passiert?